September 24 2020

Besserer Zugang für deutschsprachige Verbraucher in Sachen Energie

Der regionale Mediationsdienst für Energie (SRME) und die Verbraucherschutzzentrale VoG arbeiten in Zukunft enger zusammen.

So können Verbraucher in Zukunft ihre Beschwerden gegen Energieversorger oder Netzbetreiber in deutscher Sprache entweder direkt an den SRME oder aber an die Verbraucherschutzzentrale richten.

Der regionale Vermittlungsdienst SRME ist ein von Lieferanten und Verteilernetzbetreiber unabhängiger Dienst, der über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Energiebereich verfügt. Er ist nicht nur schnell und kostenlos, sondern garantiert auch einen zuverlässigen und qualitativ hochwertigen Service.

Seit der Liberalisierung des Energiemarktes verfügt die Wallonische Region über einen regionalen Vermittlungsdienst für Energie. Das Ziel ist, Beschwerden in Bezug auf den wallonischen Strom- und Gasmarkt zu bearbeiten. In vielen Fällen geht es um den Zählerstand oder um die Kosten des Verteilernetzes.

Seit dem 15. Januar 2020 ist ein Abkommen zwischen dem regionalen Vermittlungsdienst SRME und der Verbraucherschutzzentrale in Kraft getreten. Dies ermöglicht den Verbrauchern einen besseren Zugang in deutscher Sprache. Der Dienst ist natürlich kostenlos und der regionale Vermittlungsdienst behandelt Beschwerden gegen Verteilernetzbetreiber und Lieferanten und auch Verbraucherfragen.

VSZ-Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags von 09:30 bis 12:30 Uhr und von 13:30 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 09:30 bis 12:30 Uhr. Telefon: 087/59 18 50.

Informationsstelle des SRME: Tel. 081/32 53 02 oder via Mail: srm@cwape.be.

War diese Information hilfreich ?